Kontakt
Frankenberger GmbH
Franz-Geiger-Straße 12
82515 Wolfratshausen
Homepage:www.frankenberger-heizung.de
Telefon:08171 9116717
Fax:08171 9110468

Stabiler Pelletpreis zu Jahresbeginn

Wieder reguläre Mehrwertsteuer von 7 Prozent

Text und Grafiken: Deutsches Pelletinstitut GmbH und DEPV

Zu Jahres­beginn zeigt sich der Preis für Holz­pellets auf ge­wohnt sta­bilem Niveau. Durch die Rück­kehr zum regu­lären Mehr­wert­steuer­satz von 7 Prozent ist ein leichter Preis­anstieg zu verzeich­nen. Eine Tonne (t) der Press­lingen kostet laut Er­he­bung des Deut­schen Pellet­instituts (DEPI) im Januar durch­schnitt­lich 238,05 Euro (Abnahme 6 t). Das sind 2,1 Pro­zent mehr als im De­zem­ber 2020, aber 9,2 Prozent we­niger als vor einem Jahr. Der Kilo­preis beträgt ent­sprechend 23,81 Cent, die Kilo­watt­stunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,76 Cent. Zu Heiz­öl besteht ein Preis­vor­teil von 12 Prozent, zu Erd­gas be­trägt er rd. 22 Pro­zent. Der durch­schnitt­liche Preis­vor­teil zu Heiz­öl in den letz­ten zehn Jahren liegt bei 29,4 Pro­zent, zu Erd­gas bei 23,9 Prozent.

„Die bundesweit käl­teren Tem­peraturen sorgen für eine höhere Nach­frage nach Pellets, die von den Händlern mit hei­mischer Ware pro­blem­los bedient wird“, erklärt DEPI-Geschäfts­führer Martin Bentele. „Die Lo­gistik funktio­niert auch im Winter und zu Corona-Zeiten sicher und zu­ver­lässig. Auch über große Preis­schwan­kun­gen müs­sen sich Pellet­kunden keine Gedan­ken machen“, so der Branchen­experte weiter.

Nach ENplus zertifizierte Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

Regional­preise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Januar 2021 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Süddeutschland ist der Preis für Pellets mit 235,70 Euro/t wieder am günstigsten. Nur geringfügig höher liegen die Preise in Mitteldeutschland bei 236,63 Euro/t, in der Region Nord/Ost bei 244,74 Euro/t.

Größere Mengen (26 t) werden im Januar 2021 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 221,29 Euro/t, Mitte: 220,19 Euro/t, Nord/Ost: 229,48 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index

Der DEPV-Preis­index wird seit 2011 im Monats­rhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durch­schnitts­preis in Deutsch­land für eine Tonne Pellets der Qualitäts­klasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose einge­blasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Neben­kosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pellet­institut (DEPI) den Pellet­preis nach Regionen sowie nach Verkaufs­menge.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG